Ein internationaler Heimatfilm über Sex, Drugs, Rock ' n Roll und keine Rente.

Fotograf Simon Danby über das Filmplakat

plakat_foto_danby„It was the Newcastle stage of the UK „Uncle Meat“ tour of 1969. I’d been photographing the sound checks in the afternoon, and returned in the evening with a friend.

In the break in the under-stage rooms, Frank Zappa sat down to write music- under the shadow of the slightly intimidating Herb Cohen. The rest of the Mothers messed about in the next room, indulging themselves in whatever.

The Jimmy Carl-Black picture – we all enjoyed a beer and a joint in the half-time break- hence the poor focus! He just seemed like a nice bloke- what we call „A Real Un“.

Das war die Newcastle Bühne von der „Uncle Meat“-Tour 1969.
Ich hatte am Nachmittag beim Sound Check fotographiert und bin abends wieder hin. In der Pause setzte sich Frank Zappa in die Räume unter der Bühne, um Musik zu komponieren, ganz im Schatten des ein wenig bedrohlichen Herb Cohen*. Der Rest der „Mothers“ trieben sich im Nebenraum herum,
was auch immer sie da trieben.

Das Foto von Jimmy Carl Black – wir alle hatten in einer Zwischenpause ein Beer und einen Joint konsumiert – daher die Unschärfe! Er schien ein netter Bursche zu sein, das was wir „einen ganzen Kerl“ nennen.

(*) Manager der Mothers of Invention

Simon Danby ist ein englischer Fotograf, der laut eigener Aussage mit seiner schlechten Yashica-Kamera „fine, fine, bands“, u.a. auch die „Mothers of Invention“, in Newcastle/UK fotografiert hat.

Mehr zu Simon Danby hier: www.simondanby.com